Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einst im Schtetl

Judentum
Sonntag, 22.05.2022
10:30
 - 12:30
Tramhaltestelle Bezirksgebäude Tram 2 und 3
8004 Zürich
Schweiz
CHF 35.00 – 50.00
Anmeldeschluss 17.05.2022

Ein Stadtrundgang zum osteuropäischen Judentum in Zürich

Auf einem Stadtrundgang erfahren wir von jüdischen Menschen, die zwischen 1880 und 1920 auf der Flucht vor Armut, Hunger und Verfolgung aus Osteuropa in Zürich ankamen. Ihre Lebensweise und ihre Erfahrungen erzählen auch eine Geschichte von Zuwanderung und Integration.

Einige Tausend jüdische Menschen wanderten zwischen 1880 und 1920 auf der Flucht vor Armut, Hunger und Verfolgung aus Osteuropa in Zürich zu. In Aussersihl und Wiedikon bildeten sie eine schtetlartige Struktur. Wo haben sie gelebt und wie haben sie ihren Lebensunterhalt verdient? Wie haben sie sich organisiert und wie wurden sie aufgenommen in Zürich?

Auf diesem Rundgang erfahren Sie vom ehemaligen Leben dieser Zuzüger:innen und ihrem Weg in die jüdisch-zürcherische und die allgemein zürcherische Gesellschaft. Ihre Geschichte ist mit all ihren Rückschlägen und Erfolgen eine typische Geschichte für die Integration von Zuwanderern.

  • Leitung: Dr. Ralph Weingarten
  • Treffpunkt: Tramhaltestelle Bezirksgebäude (Tram 2 und 3)

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Für diese Veranstaltung sind leider keine Karten mehr verfügbar!
Gerne können Sie für kurzfristige Möglichkeiten unser Sekretariat unter info@ziid.ch kontaktieren.
Herzlichen Dank für Ihr Interesse!